Adalbert Marksteiner

Adalbert Marksteiner, ungarisch Marosvári Béla, (* 1919) ist ein ehemaliger rumänisch-ungarischer Fußballspieler und -trainer. Er spielte in der rumänischen Divizia A und der ungarischen Nemzeti Bajnokság.

Adalbert Marksteiner begann seine Karriere bei Ripensia Timișoara, wo er im Jahr 1937 in die erste Mannschaft aufrückte und sogleich zum erfolgreichsten Torschützen wurde. Am 19. September 1937 gab er seinen Einstand in der höchsten rumänischen Spielklasse, der Divizia A, und konnte am Saisonende die Meisterschaft erringen. In der darauffolgenden Spielzeit verpasste Marksteiner mit seiner Mannschaft als Vizemeister hinter Venus Bukarest zwar klar die Titelverteidigung, er selbst wurde aber mit 21 Treffern der erfolgreichste Torjäger.

Im Herbst 1940 wechselte Marksteiner nach Ungarn und schloss sich Csepel SC Budapest an, das in der höchsten ungarischen Spielklasse, der Nemzeti Bajnokság, antrat. Dort konnte er in den Jahren 1942, 1943 und 1948 erneut die Meisterschaft erringen

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

, ehe er seine Karriere beendete.

Marksteiner spielte sowohl für die rumänische als auch die ungarische Fußballnationalmannschaft. Sein Debüt gab er am 7. Mai 1939 für Rumänien gegen Jugoslawien. Am 16. Mai 1943 folgte ein Länderspiel für Ungarn gegen die Schweiz.

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn war Marksteiner als Trainer bei einigen ungarischen Klubs engagiert, ohne dabei aber nennenswerte Erfolge erringen zu können.